Archive für Beiträge mit Schlagwort: Tempest

Lange stand sie im Hangar und letztes Wochenende zog sie mit mir ins Lowsec: Die Shieldmegathron!

Stolz erhobenen Hauptes flog sie in die neue Lowsec-Heimat und konnte gleich schon ihre unvergleichliche Macht unter Beweis stellen. Eine Bait-Procurer hatte eine Tempest als Freund im System. Meine Kollegen Ann Barassova und Stohelit waren am Start und als die Tempest vor der Station stand, schauten wir mal, was sie so aushält. Meine Shieldmega machte schon recht grosse Löcher, aber der Gegner war nicht blöd und aggresste uns nicht. Daher dockte er dann ganz gemütlich kurz vor dem platzen.
Erster Feldtest: nice und unnötig weil keine Aussagekraft durch mangelndes Gegenfeuer.

Darauf folgte ein wenig gesmacke im Local und es ergab sich, dass unser Gegner ein Freund von 1on1s war. Da wurde die Nase natürlich gleich hellhörig und zeigte sich interessiert, obwohl meine Kollegen übelste Traps, Blobs und finsterste Absichten witterten. Aber beratungsresistent wie die Nase nun mal ist, wurde das 1on1 vereinbart im Nachbarsystem auf einem frischen Safespot in gemeinsamer Fleet, so dass blobben und boosten unmöglich wurden. Einem aufmerksamen Beobachter wäre es natürlich etwas komisch vorgekommen, dass mein Gegner ziemlich lange noch auf Station sass, aber ich war mit Diskussionen über PvP-Ethik im TS abgelenkt und ausserdem ist die Nase ja nicht die hellste Kerze auf der Torte.

Und dann kam die Tempest und der Fight ging los. Ich erwartete ein Kite-Fitting und Longrange-Geballere und war positiv überrascht zu sehen, dass mein Gegner auf Null gewarpt kam. Also Punkt drauf, Heat auf die Wummen, Dronen raus und gib ihm! Die Schilde der Tempest schmolzen rasant dahin, doch dann plötzlich: BÄMM! Surprise-ECM!
Ein glücklicher Cycle von Small Drones? Nix da. Der Junge hat genug ECM gefittet um mich quasi permagejammt zu halten. Also die Dronen rein und meine small ECM-Drones raus, aber die waren natürlich nicht sehr effizient gegen ein BS. So sass ich da nun und musste zu Untätigkeit verurteilt meiner schönen Mega beim schmelzen zuschauen. Eine kurze Lücke im ECM liess mich ein paar Salven rausbringen, die meinen Gegner auch direkt gut in die Armor drückte, aber die Jam-Pause war nur kurz und so ging die erste und einzige wahre Shield-Mega viel zu schnell über den Jordan.

Möge sie in Frieden ruhen.
Auch wenn ich ECM nach wie vor für die schlechteste Idee von CCP aller Zeiten halte, kann ich meinem Gegner keinen Vorwurf machen. Das 1on1 wurde eingehalten und er hat sich lediglich so effizient wie möglich auf den Kampf vorbereitet. Er wusste, mit was ich komme und hat das bestmögliche Conterfitting dazu ausgepackt. Klug vorbereitet und verdient gewonnen. Blöd und blauäugig von mir.

Doch eine kleine Rache folgte kurz darauf.
Ich brachte kurze Zeit später meine erste Moa ins System und sah eine Gnosis am Gate. Es war eben jener Pilot, der mir gerade die Mega weggeschossen hatte. Da ich mir allerdings bei einem Fight Moa vs. Gnosis wenig Chancen ausrechnete, allignte ich in Richtung Station, drückte auf den Warp-Button….. und war gepunktet. Dafuq? Also MWD an und aus der Range burnen als neuer Plan, aber es kam auch schon ganz manierlich Damage an. Und zu allem Übel kam ich nicht aus der Punkt-Range raus, da mein Gegner ebenfalls mit MWD auf eine ähnliche Geschwindigkeit kam. Sollte mir direkt das 2. Schiffchen hilflos gegrillt werden? Dann zumindest Repkosten verursachen. Also Dronen raus, Gegner aufschalten und… überrascht feststellen, dass der ganz heftig Damage bekam! Sentries!! Ich bin ja schliesslich nicht blinky mit hay jin! Also Heat auf die Wummen, Punkt auf den Gegner und in einen Rail-freundlichen Orbin gehen. Es war ein Rennen gegen die Zeit. Ich haute ordentlich was raus, aber meine Schilde waren schon weg und in Armor tankt die Moa nicht so viel. Die Gnosis reppte zwar die Armor ein wenig, aber schnell waren wir beide in Struk und das Rennen gewann die Gnosis durch Evaporisierung ihres Gegners. Meinen Pod jagte ich natürlich sofort in Warp, aber meine Dronen hatten in letzter Sekunde auch mein Werk vollendet, so dass auch die Gnosis noch platzte! Ganz verdient meiner Meinung nach.

Es fuchst mich nur, dass ich nicht gleich zurückgeschossen habe, dann hätte ich mir nämlich das Platzen erspart. Und natürlich hatte ich keine der beiden Schüssel versichert, denn das wäre ja klug gewesen. Aber als PVP-Auftakt durchaus in Ordnung für die Nase und schön zu sehen, dass es noch 1on1s gibt.

Die Nase im Lowsec. Da freut sich der Schrotthändler!

Die Nase im Lowsec. Da freut sich der Schrotthändler!

Advertisements

failfitting.com… Das beinhaltet fail, richtig? Davon kann ich euch ein Liedchen singen…

 

Fail 1: Which Button is it???

Unsere Corp zieht gerade mal wieder um. Allerdings nur 7 Jumps weit, daher muss man die Schiffe auch nicht in der alten Heimat verheizen, sondern kann sie mal gemütlich umziehen. Ich sitze also in einer HM-Drake auf dem Weg nach Oulley, nachdem ich gerade schon die Vexor auf dem Weg gegen eine Hurricane verloren hab (War aber kein fail, da die Hurri Sentryaggro hatte. Kam nur mit 65% Struk raus. Schöner Fight 🙂 ). An einem Gate finde ich ne andere Hurricane, die gerade irgendwas gekillt hat und nach dem looten wieder zum Gate burnte. Da ich blinky bin, er aber nicht, schaltete ich ihn auf, griff aber nicht an, da ich sentryaggro ziehen würde beim ersten Schuss, er aber nicht, wenn er mich angreifen würde. Tat er aber nicht, jedoch warpte oder sprang er auch nicht raus, war also nicht ganz uninteressiert. Ich hielt ihn aufgeschaltet und wartete ab. Dann plötzlich Gateaktivation und was decloact sich da? Eine blinky Jaguar! Da zuckt dem Rage natürlich der Finger und er fängt an sie aufzuschalten. Und damit Punkt und Web auch schnellstmöglich drauf sind, aktivier ich die schon mal, dann…. oh crap….
Die Taktik funktioniert natürlich besser, wenn man noch nicht ein anderes Schiff aufgeschaltet hat, wie z.b. die nonblinky Hurri. Die bekam natürlich direkt Scram und Web ab, woraufhin ich natürlich Sentryaggro bekam. Was? Häh? Wie? Damn!! Und instant natürlich erst mal völlig verpeilt. Also die Waffen auf die Jag. Dann mal noch Dronen raus…. Ach Web und Scram sind noch auf der Hurri? Schnell wechseln. Huch, die schiesst ja nun auch auf mich? Und die Jag springt natürlich wieder… Also alles auf die Hurri und gib ihm!
Generell nicht verkehrt, nur hätte ich das besser gleich gemacht, denn zu dem Zeitpunkt, als ich endlich alles auf die Hurricane aktiviert hab, bin ich schon in Hälfte Shield und meine Dronen schon bis auf eine weg. Also ausrichten und wegburnen, die Hurri hat nur nen langen Punkt und ich Scram und Web, bin also viel schneller. Nur ab 11km Distanz holt die Hurri natürlich wieder auf und auch wenn sie schon in halb Armor ist, bin ich mittlerweile in Struk und das Ende kam schnell.
Merke: Die richtigen Buttons sollte man auch zur richtigen Zeit drücken!

 

Fail 2: Stationgames are sooooo stupid

Gestern wollte ich schon mit dem Umzug anfangen, aber in Kinakka standen 5 Blödmänner vor der Station und campten mit T2-Cruisern und BCs. Ein Bekannter aus dem Refrigerator, Wayne Bo, der auch auf der Station festsass fragte, ob wir die Jungs nicht vielleicht mit ein paar BS aufrauchen gehen wollten. Die Resonanz im Channel war generell positiv, so dass sich sogar noch 2 Leute auf dem Weg zu uns machten. Ich war zuerst skeptisch, da Stationspielchen eigentlich nie was gutes brachten, liess mich aber doch überzeugen, so dass Wayne und ich schonmal in Dominix und Tempest abdockten um den Fight anzuheizen. Draussen vor der Station war aber keiner mehr. Die Camper waren gedockt und schienen nicht mehr aufzutauchen. Nach einigen Minuten warpte eine blinky Maller zur Station, packte ein schönes Leuchtschild aus, auf dem extragross „BAIT!!!“ stand und wartete ab, ob einer so blöd wäre, sie zu aggressen. Haha! Denkste! Wer fällt denn darauf…. Ach scheiss drauf, Feuer frei!! *facepalm*
Als ich Aggro hatte, dockte natürlich die Meute ab: 2 mal Armageddon, Dominix, Megatron und 3 Drakes. Meine Tempest war passiv gefittet und hätte ich sofort deaggresst, hätte ich es vielleicht sogar geschafft mit ein bißchen Glück nochmal docken zu können. Aber ich raffte zuerst natürlich nix und ballerte weiter auf die blöde Maller, die natürlich dockte, bevor sie down war. Nun reichte die Zeit zu deaggressen natürlich nicht mehr und schon war ich eine Tempest ärmer… Sorry, Nere, dass ich deiner Spende keinen würdigeren Abgang bescheren konnte. Ich kauf ne neue, die ich dann mit dir zusammen verheize.

 

Fail 3: NPCs are people too…

Als ich dann feststellen musste, dass der Corphangar schon umgezogen war und ich versäumt hatte, meine Rifter mit Munition auszustatten, beschloss ich eine Pause zu machen und dann ein paar ISK verdienen zu gehen. Also loggte ich nach einer leckeren Tasse Tee den Carebear ein und flog ein paar Lvl4 Missionen. Mit der Noctis im Tandem läuft das auch ganz gut mit der Dominix und ist garnichtmal soooo langweilig (Naja, eigentlich schon, aber ISK!!!). Ich war schon müde und wäre besser ins Bett gegangen, aber ich dachte natürlich: „Ach komm, eine geht noch…“ Es war eine Assault oder Vengeance oder wie auch immer die Teile heissen. Ich merk mir das nie, sondern schau einfach nur, obs Serpentis sind und ab dafür… Die NPCs in der ersten Stage waren nicht mal wenig, aber ich war quasi schon im Halbschlaf und aggrote ein bißchen zuviele von den Viechern. Mein Dronenmanagement war auch nicht mehr ganz so frisch, also beschloss ich irgendwann, als die Armor sich aufs letzte Viertel zubewegte, zu alignen und abzuhauen. Tacklerfrigs waren eh schon alle weg, also kein Thema. In dem Moment platzte das aktuelle ziel meiner Dronen und bevor ich sie zurückrufen konnte, ballerten sie schon auf das nächste Ziel. Egal, husch husch ins Körbchen nun und ab heim.
„External factors are preventing your warp drive from responding to this command.“ WTF??? Wo kommen denn auf einmal die 3 webbenden und scrambelnden Elite-Frigs her?? Was steht da in roter Schrift im Local? Reinforcements?? Die blöden Dronen haben anscheinend noch schnell einen Trigger angebumst und das wo ich kurz vor Struk bin! Also Overheat auf den Tank, die kleinen Dronen raus, die Frigs targeten… Verdammt, auch noch gedampt, dauert also ewig, bis die kleinen Scheisser aufgeschaltet sind… Na endlich! Attacke, Dronen!!!!
Zu dem Zeitpunkt, war ich aber schon tief in Struk und wie es ausging war klar…. Good Bye, Arthur. Da ging sie hin, meine erste Missionrunner-Dominix. Natürlich nicht versichert, denn die Teile verliert man ja nicht…

 

Fail 4: Ultimate fail!

Ich düs also mit dem Pod zur Station zurück udn kauf im Eiltempo und mittlerweile nach dem abklingen des Frust-Adrenalins schon zu 3/4 im Schlaf eine neue Dominix zusammen. Schliesslich wollte ich das Loot von Arthur I aufsammeln gehen und die Mission noch beenden. Also wieder hin, durchs Gate, die kleinen Mistviecher aufschalten und mit den Wummen aggro ziehen. Dann erst die Drohnen raus, schliesslich will man ja nicht, dass die selber aggro ziehen. So, Aggro hab ich, Drohnen raus… Ähm…. Wo ist den mein Dronenkontrollfenster geblieben? Minimiert? Ausgeblendet? Geht doch garnicht…. Hmmm…. Hab ich überhaupt Dronen gekauft?? *FACEPALM*
Shit, also wieder raus….. oder auch nicht, bin schon wieder gescrambelt und 3fach gewebbt… Feuern auf die Frigs mit Large Railguns macht so ca. 0 Schaden an denen, also was nun? Neben dem Wrack von Arthur I stand noch eine Hobgoblin von mir rum. Gibts nen Button um zurückgelassene Dronen wieder zu reaktivieren? Natürlich nicht, als hinburnen und „Scoop to Dronebay“. Mal sehen, das sind ca. 30km. Ich fliege hier mit stolzen 27m/s, dauert also nur 18 Minuten, bis ich da bin. Hält der Tank solange? möglicherweise, aber nicht, wenn ich den AB dauerlaufen lassen muss dafür. Andere Lösung muss her und zwar schnell! Soviele Capbooster hat die Schüssel nämlich nicht geladen.
Dann der Geistesblitz: Die Noctis steht doch vor der Tür! Die kann mir das Wrack von Arthur I ranziehen und dadrin sind doch auch noch Drohnen! Gesagt getan. Die Noctis zog glücklicherweise auch kein Aggro und schon war das Wrack da. Ähm… Ja… Super… Aus nem Wrack oder Conti heraus, bekam ich natürlich keine Drohnen in die Dronebay. *facepalm*
Mittlerweile waren die Capbooster auch schon fast wieder alle und dass ich mit der Noctis neue ranschaffen könnte und so den Weg bis zur rettenden Hobgoblin überbrücken könnte, kam mir natürlich nicht. Stattdessen hatte ich die glohrreiche Idee, ich könne ja einfach ausloggen. Auch wenn ich nicht via Emergency-Warp wegkommen sollte, dann verschwindet das Schiff doch irgendwann, oder? und NPC-Aggro zählt doch nicht wie Spieleraggro, oder? Und wie lange wars? Ne Minute? Ach hätte ich die Threads über Logoffski im Forum doch nicht immer überlesen… Egal, Tank reicht eh nicht mehr für lange, also Client aus und in ner Minute wieder einloggen. Loginbildschirm erzählt immerhin noch was von ner Dominix, also schon mal nicht schlecht. Allerdings stand die Domi immer noch inmitten der NPCs… Also Client wieder aus und 2. Versuch. Da sprach der Loginscreen dann allerdings nur noch von ner Capsule…. (War natürlich auch nicht versichert, denn sowas passiert ja nur alle Jubeljahre mal, gelle?)

Das waren dann innerhalb von 2 Tagen 3 BS, ein BC und ein Cruiser verloren und nix abgeschossen und fast alle Losses aufgrund von purer Blödheit. Na Mahlzeit…


Damit verabschiede ich mich mal für heute. Die Woche gibts noch nen kleinen Bericht von einem lustigen 1 on 1 (natürlich auch mit der üblichen Portion fail…) und wenn ich es schaffe noch das TdM des Blogpacks für Juli. Nächste Woche bin ich dann erst mal im Urlaub und die Woche drauf am Umziehen. Also hat auch der Blog erst mal Pause. Cya next time…

Kommt dieser Satz hier jemandem bekannt vor? Ich wette drauf! ^^
Mir gings vorgestern Abend auch wieder so. Wollte nur ganz kurz einloggen, was checken und mal früher schlafen gehen (d.h. vor 0400h). Aber 1. läuft es anders und 2. als man denkt…

Burntime war online und meldete ein ausgescanntes Wurmloch 5 Jumps von Avenod entfernt. Er hatte dort bereits am Ausgang einen Hauler gekillt und im Wurmloch eine Mining-OP on Scan, bestehend aus Covetor und mehreren Retrievern und einer Tempest als Watchdog. Da er selbst nur mit einer Rupture vor Ort war, er hatte die Jungs auch quasi auf dem Heimweg gefunden, fragte er, ob ich nicht mit was grösserem vorbeikäme. Zu nem netten Kill kann ich ja nicht nein sagen, also ab in die Nano-Hurri und ab nach Resbroko.

Auf dem Weg fast noch in einem Gatecamp hängenbleibend, kam ich schliesslich am Wurmloch an, kurz nachdem die munteren Miner ausgeprobt waren. Wir sprangen rein und warpten unsere Targets an. Order war klar: Tempest Primary, aber versuchen die Covetor oder was anderes zu punkten.  Wir kamen an, der Fight ging los, Nano-Hurricane und Nano-Rupture vs. Tempest.

Schon mal Nano geflogen? Ich bin da ja echt unbegabt darin. Früher bin ich ja meistens die Platten-Hurricane geflogen, d.h. ran an den Gegner und drauf. Die Nano-Hurri aber braucht die Range um zu überleben. Bei einem so grossen Schiff ist Speedtank im Sinne von Tracking unterfliegen nicht mehr drin, stattdessen bleibt man auf der richtigen Range auf der man selbst noch Schaden macht, der Gegner aber nicht mehr. Klingt erst mal ganz einfach, aber wenn man gegen mehrere gegner kämpft, ist einfaches Orbiten nicht mehr drin, da man dann Gefahr läuft dem einen Gegner zwar fern zu bleiben, dem anderen aber genau in die Range zu fliegen und ist man erst man gescrambled und der MWD ist aus, ist es meistens vorbei.

Hier gab es nun ja nur einen Gegner, also nicht so schwer, aber dadurch, dass ich die Covetor getackelt halten wollte und ein Abstand von ca. 35km zwischen den beiden lag, war mein Bewegungsfreiraum doch recht eingeschränkt. Die Tempest hatte mich als gefährlicheren Gegner eingestuft und seine Dronen uns Autocannons auf mich aktiviert.
Blieb ich bei der Covetor, so war ich zu weit von der Tempest entfernt um noch Schaden zu machen, näherte ich mich der Tempest, verlor ich den Punkt auf die Covetor und blieb ich auf halber Strecke zwischen beiden stehen, wo ich noch Schaden machte, den Punkt aber noch halten konnte, wäre ich stillgestanden und ziemlich schnell Toast.

Irgendwie klappte es aber doch. Die Tempest ging down und die Covetor war immer noch da, obwohl ich manchmal den Punkt verloren hatte. Als wir uns ihr zuwenden wollten, warpte sie aber trotzdem ganz munter davon, offensichtlich gestabt. 😦 Ein 2. Tackelversuch am WH in Resbroko brachte uns leider auch nur GCC.

Während wir diesen absitzten, tauchte eine Rupture on Scan auf, allerdings fühlte der Typ sich ziemlich schlau und warpte immer wieder weiter, sobald einer von uns bei ihm landete. Einmal hatten wir ihn sogar schon gepunktet, aber er warpte trotzdem weg, also auch gestabt. Während der Jagd war der GCC abgelaufen und wir schon kurz davor ihn aufzugeben, als ich sah, wie er vom Hadoseko-Gate zum localen Controllbunker warpte. Sofort rief ich Burntime zu, sich auch dahin zu warpen. Er entgegnete, dass das ein 50 AU-Warp für ihn sei und dass die Rupture, dann doch bestimmt schon wieder weg wäre, wenn er ankommt, aber da der Warp für die Rupture 150 AU weit war, war ich sehr zuversichtlich. Bunrtime kam tatsächlich als erster an, die Rupture als zweites und ich kurz danach. Wir schafften es beide einen Punkt auf die Ruppi zu bekommen und dann half auch der Stab nicht mehr.

Also nochmal GCC abwarten…
Während diesem GCC kam dann eine Vexor on Scan. Irgendwie wollte das Schicksal uns wohl vom Feierabend abhalten. Sie schien eine Mission zu machen und damit war das ein Job für den Scanner-Alt. Jedoch, bevor der Scan fertig war, verschwand der Vexor-Pilot aus dem Local-Channel, die Vexor jedoch nicht vom Scan. Zuerst waren wir etwas verwirrt, aber dann wurde uns klar, dass er entweder ausgelogt hat oder einen Disconnect hatte. Da wir schon am Scannen waren, scannten wir zumindest mal noch die Dronen, die er stehengelassen hatte fertig aus und kurze Zeit später, Burntime befand sich gerade noch dort, logte die Vexor wieder ein und warpte automatisch zu der Mission zurück. Klassischer Fall von dumm gelaufen 😉

Da war nun der 3. GCC. In Anbetracht der Tatsache, dass ich eigentlich nur ne Skill einstellen wollte, war ich nun doch wieder seit 2 Stunden online. Wir beschlossen hier im System auszuloggen, bevor noch ein Neutraler reinkam, also dockten wir unter GCC und loggten aus.

Scheiss Eve-Sucht & Killboard-Geilheit ^^“

Grüsse in die Runde!
Ja, ich weiß, ich hab mal wieder viel zu lange nicht geblogt und es stehen mal wieder viel zuviele Sachen aus, ja RnY, ich weiß… 😉 RL is a Bitch in letzter Zeit, da kann man nix machen…

Die EO-Ganknight ist ja regelmässig ein grosser Erfolg also war die Idee für ein EO-Smack-Roaming nicht weit. RnY setzte den Treffpunkt auf letzten Montag 2000h in Korridi für RR-BS (=Remote-Rep-Battleships. Das ist wenn man keinen eigenen Repper benutzt, sondern alle kuschelig nah beieinanderbleiben und sich gegenseitig reppen 😉 ) Es kamen dann auch 16 lustige Mannen zusammen, die irgendwann Abflugbereit am Gate standen. Dabei auch noch ein Scout in ner Merlin und ein Bonusgeber in ner Damnation! Schicke Truppe also.

Das erste Hinderniss lag schon in der Organisation: Wer macht FC (=Fleezcommander. Der wo sagt, was der Sauhaufen machen soll.)? Kidrob war semi-afk und RnY hackedicht 😉 Schliesslich fiel die Wahl auf Julian Lorner, der sich zwar sträubte, aber keine Wahl hatte. Als Destination setzten wir dann erst mal Ami an um SCUM. zu besuchen und der 2. Halt Antem um CoC guten Tag zu sagen.

In Ami war leider niemand zuhause, also gleich weiter Richtung Antem. Auf dem Weg dahin trafen wir dann unser Verhängnis 😦 Ein Chain of Chaos Blob von ca. 55 Mann bestehend aus BSs, BCs, HICs, Logistics und ECM-Schiffen. Wir konnten ihnen knapp entgehen und die Order kam, dass alle an der Station docken sollten, bis der Blob weitergezogen ist. Aber CoC witterte wohl einen Fight nach ihren Vorstellungen (=Übermacht von mehr als 3:1) und setzten sich geschlagene 2 Stunden vor die Station! BOOOORING!!! Es loggten dann auch ein paar von uns gelangweilt aus, shame on them 😉

Schliesslich liessen die Proficamper von uns ab und wir waren frei. Destination war erst mal wieder Korridi, aber der erste Jump brachte uns direkt nochmal in den CoC-Blob und das nicht nur im Local sondern direkt am Gate! Aber glücklicherweise waren sie in einen riesen Fight verwickelt, so dass wir ganz frech durchburnen konnten. 😀
In Korridi sties dann noch Burntime zu uns und da wir alle mit unseren Schiffen eh schon abgeschlossen hatten, war der neue Plan Old Man Star / Tama. Was auch praktisch war, da Burntimes RR-Phoon noch in Sechmaren stand und das auf dem Weg lag. Bis dahin wars dann auch erst mal unspektakulär und wir blieben am Sechmaren-Gate stehen, während Burntime versuchte die Phoon abzudocken. Pilzgeschwader & Friends waren im Local und versuchten natürlich auch direkt ihn einzucampen, woraufhin wir reinjumpten, woraufhin sie ne Thanatos abdockten, woraufhin wir allesamt dockten.

Da sassen wir nun also schon wieder auf ner Station, allerdings waren hier ja keine 55 Mann vor der Station, sondern nur n paar Hoschels mit ner Thanatos. Also alle abdocken und warp an Planet 3. Wer wurde gepointet? Na klar, die Nase…
Aber es wird ja keiner zurückgelassen, also kam die Truppe wieder zurück und ich wurde erst mal wieder von kurz vor Struk hochgereppt. Danke Leute!! 🙂 Dann gings los:
Als erstes fiel uns eine Abbadon zum Opfer.
Dann hatte so ein Depp ne Cruor abgedockt und damit aggresst! Mal ernsthaft, wer dockt denn ne Faction-Frig in eine BS Gang ab und aggresst dann?? Wie auch immer: Frig goes Booom!
Dann kam der Jackpot ^^ Dem Namen nach wohl ein Alt von dem Cruorpiloten war noch eine Vindicator am Start. Die wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen, also volles Rohr drauf! Er fühlte sich mit der Thanatos nebendran, die ihm munter Shield transferierte ziemlich sicher… Uh,wait what?? Shieldtransfer und kein Armorrepp auf ne Vindicator? *facepalm*
Auf jeden Fall fühlte er sich sicher genug um so lange mit dem Deaggressen zu warten, dass es einfach nicht mehr reichte. Faction-Spawn down!!!
BAMMBA, BABY!! Wert laut Battleclinic 4,5 Milliarden ISK! War n teurer Abend für den Kerl, denn er hat sich sogar noch podden lassen und ich will nicht wissen, was er an Imps in der Birne hatte 😉

Nach diesem epischen Erlebnis, gings weiter Richtung Old Man Star und auf der Strecke trafen wir am Gate auf ne Raven, die vorher wild von Planet zu Planet gewarpt war. Die wurde natürlich mitgenommen, allerdings fiel das mehr unter „Drive-by Shooting“ als PvP 😉 Ein unspectakulärer Kill, aber mit einer epischen Nachgeschichte^^
Siehe dazu die Kommentare auf dem Killboard. Leute gibts… *facepalm*

Schliesslich kamen wir in Old Man Star an, aber es wollte wohl keiner mit uns spielen, nicht mal baiten im Belt oder provozieren am Gate half. Also verabschiedeten sich ein paar weitere, für den Rest Destination Tama und weiter gings, doch wir kamen nicht weit. Am Outgoing (= Das Gate, wo’s weitergeht) wurden wir aggresst und dann wurds chaotisch 😦

Zuerst erklärten 2 von uns, dass die Aggressoren blau zu ihnen wären und warpten raus.
2 von uns, inc. mir waren auf der falschen Seite des Gates und versuchten rauszufinden, wo der Kampf überhaupt stattfand und kamen so erst später dazu. Der Gegner hatte Logistics und Falcon am Start, so dass wir keine Chancen sahen, einen Stich zu machen. RnY fragte, ob einer von uns gepunktet sei und iniziierte einen Fleetwarp, als keiner ja sagte. Leider waren wir nicht alligned so, dass Burntime noch gepunktet werden konnte. Rny brach den Warp ab, aber Chintal und ich waren schon weg. Für RnY und Burntime kam dann jede Hilfe zu spät.

Chintal und ich beschlossen dann den Global Criminal Countdown abzuwarten und die wesentlich kürzere Route über den Highsec nach Hause zu springen. Kurz vor dem Ende der 15 Minuten scannte ich aus einer Bierlaune heraus nach Combat Scanner Probes und da waren tatsächlich welche! Ich rief Chintal zu, er solle schnell mal zwischen den Safes hin und her warpen und als ich selbst in Warp an einen Planeten ging, fiel auch schon eine Anathema aus dem Warp. Offensichtlich sah sie, wohin ich warpte und kam mir hinterher. Sie fiel ca. 40km entfernt aus dem Warp und ich allignte mich schon Richtung frischer Safespot, als ich sah, dass sie auf mich zuburnte und mich pointete! Normal würde ich eine Covert Ops mit den Large Autocannons eines Battleships natürlich nicht treffen, aber da sie mich ja nicht umkreiste, gings auch ohne Tracking und nach 2 Salven war sie down!
Ich warpte sofort los und das keine Sekunde zu früh, denn eine Megathron und eine Armageddon fielen aus dem Warp. Fail-Tackler ftw ^^

Danach burnten Chintal und ich doch über das Lowsec heim, denn nochmal 15 Minuten abwarten, war uns zu blöd und wir kamen auch ohne Scout sicher zuhause an.

Alles in allem eine lustige Aktion mit riesen Erfolg ^^ Der Start war zwar etwas langatmig, dank CoC und die TS-Disziplin nicht das, was ich von meiner Corp gewohnt bin, aber es war echt lustig und wir haben ordentlich was abgeräumt 😀
Ich freue mich schon auf das nächte Smack-Roaming.

Wie der informierte Leser weiß, liegt das HQ unserer Corp in Korridi, was ein Nachbarsystem ist von Gonditsa, wo sich ein Highsec-Gate befindet. Hifghsec-Gates in Lowsec-Systemen werden recht häufig becampt von bösen Buben, die viel Gedult haben. Unsereins hat relativ wenig Gedult, daher ist Gatecamping kein Steckenpferd unserer Corp, allerdings ziehen Burntime, Tugu und andere Member unserer Corp, die BS fliegen können, einen anderen Nutzen aus diesem Umstand:
Gatecamps kann man schliesslich nicht nur aufstellen, sondern auch sprengen!
D.h. wenn man mit einem Scout ein Gatecamp entdeckt, setzt man sich in ein BS und warpt zu besagtem Gate, bloss, dass das Ziel dann nicht der arme Carebear ist, der irgendwann mit seinem Indu durchs Gate kommt, sondern die bösen Buben, die das Gate becampen! Schliesslich sitzen die in Schüsseln, die sich auch wehren können (sollten), was bedeutet: Mehr Spass! 🙂

Nun aber mein Problem bei der Sache. Der Pirat Rage Starwalker Ist mehr auf kleine Schiffe ausgelegt. Das grösste, was er fliegen kann, ist ein BC und der hält nicht lange durch, wenn er einem ordentlichen Gatecamp gegenüber stehen würde, oder er wäre so gut getankt, dass der Damage, den er raushaut, unterirdisch wäre, dann bräuchte man ihn auch nicht mitzunehmen.
Also: Ein BS muss her!
Aber leichter gesagt als getan. T2 Large ACs dauern verflucht lange zu skillen und ein Teil des restlichen Equipments auch und so lange will ich eigentlich nicht warten, bis ich bei so einem Spass mitmischen kann ^^ Also muss ein erschwingliches Named-Fitting her.
Minmatar-BS und Large Projectile Weapons auf 3 zu skillen geht in knapp 3 Tagen und muss auch erst mal reichen.

Meine Frage nun an die werten Leser: Tempest oder Maelstrom? Macht das ganze überhaupt Sinn? Bitte Tipps & Ratschläge in den Kommentaren!
Und hier die beiden Fittings, die ich im EFT gezaubert hab:

Tempest mit Armor-Puffertank
Mit meinen Skills: 93k EHP, 395 DPS

[Tempest, Pest]
1600mm Reinforced Rolled Tungsten Plates I
Damage Control II
Energized Adaptive Nano Membrane II
Energized Adaptive Nano Membrane II
Gyrostabilizer II
Gyrostabilizer II

100MN MicroWarpdrive I
Warp Disruptor II
Warp Disruptor II
Stasis Webifier II
Tracking Computer II, Tracking Speed

800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
Heavy Unstable Power Fluctuator I
Heavy Unstable Power Fluctuator I

Large Trimark Armor Pump I
Large Trimark Armor Pump I
Large Trimark Armor Pump I

Maelstrom mit aktivem Shieldtank
mit meinen Skills: 60k EHP, Repleistung 426 (mit Overheat 537), 515 DPS

[Maelstrom, Mael]
Gyrostabilizer II
Gyrostabilizer II
Gyrostabilizer II
Tracking Enhancer II
Damage Control II

X-Large C5-L Emergency Shield Overload I
5a Prototype Shield Support I
Heavy Capacitor Booster II, Cap Booster 800
V-M15 Braced Multispectral Shield Matrix
100MN MicroWarpdrive I
Warp Disruptor II

800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L
800mm Heavy Carbine Repeating Howitzer I, Republic Fleet EMP L

Large Core Defence Capacitor Safeguard I
Large Core Defence Capacitor Safeguard I
Large Anti-EM Screen Reinforcer I

Auf dem Papier gewinnt zwar die Maelstrom, aber ich weiß nicht, ob der passive Tank da nicht sinnvoller wäre.
Fragen über Fragen…