Archive für Beiträge mit Schlagwort: Vexor

Vorgestern war Bait-Day in IBash. Für die reinen PVEler unter meinen Lesern: Ein Bait (= eng. Lockvogel) ist, wenn man mit einem Schiffchen so dasteht, dass der Gegner das Gefühl hat „Hey! Easy Target! Den kill ich jetzt!“ und dann haut man stattdessen IHM auf die Mütze, meistens mit Unterstützung vorher nicht gesehener Freunde.

Baiting
Zum Spass probierte die Nase mal das Ratten in einer Assault-Frig, einer Ishkur. Das lief garnichtmal so schlecht, als plötzlich eine Ishtar auf dem Directional war. Dem Namen nach gehörte sie Albatros, der einen Tag zuvor schon übelstes Schadenspotential bewiesen hat und der mehrere Freunde im System hat. Also Vorsicht und immer schön aligned sein. Nach 2 weiteren Belts tauchte ein Tackler in Form einer Stiletto auf, aber die Nase warpt aber problemlos auf den Safespot. Da kam dann aber wieder mal der Gedanke an Garmon: Gruppe teilen, Tackler killen, verpissen.
Also wieder ab in den Belt, leicht ausserhalb des Zentrums, Dronen raus und abwarten. Dauerte auch nicht lange, da kam die Stiletto wieder. Oh weh! Da hatte sie mich auch schon erwischt und gepunktet! Seine Freunde kamen auch schon reingewarpt, die Ishtar und eine Vagabound. Doch wie so fies geplant, waren sie recht weit entfernt und die Stiletto bekam ordentlich Schaden von meinen Dronen. Meine Ishkur bekam allerdings auch sehr viel ab, da die Ishtar mit ihren Sentries eine perverse Reichweite hat. Es war mal wieder ein Wettrennen gegen die Zeit und dann machte die Stiletto den entscheidenden Fehler: Sie war plötzlich weniger als 10km entfernt und kriegte von mir Scram und Web aufs Auge, was unweigerlich zu ihrer Verschrottung führte! Ohne den Tackler konnte ich auf Warp gehen und überlebte den Tanz mit 20% Struk. Auf dem Safespot fiel mir dann auch auf, dass ich meinen Repper hätte anmachen können, aber wer braucht schon Rep? XD

Baited
Später war ich mit der Vexor am ratten, als ich eine Stabber auf dem Directional hatte. Als sie nach 3 Belts immer noch da war, schaute ich mal genauer, wo sie steht und fand sie regungslos auf 15km. am Itsyamil-Gate. Hmm…. Sollte der Pilot tatsächlich afk sein? Erst mal muss was tankfähiges her, also in die Deimos gewechselt und wieder ans Gate, wo die Stabber immer noch unverändert stand. Zur Sicherheit aber lieber mal auf die andere Seite des Gates schauen. In dem Moment sprang eine Proteus rein und warpte nicht weg und auf der anderen Seite fand sich noch eine Falcon. Die Stabber war also ein klassisches Bait.
Am besten wäre ich nun in Itsyamil weggewarpt, aber ich sprang aus einem blinden und gedankenlosen Heimattrieb heraus wieder zurück *facepalm* und wurde natürlich auch promt getackelt und in die Mangel genommen. Also zurück zum Gate. Die Deimos tankte wie ein Weltmeister, aber es kam viel Schaden rein und man versuchte auch mich zu bumpen, was auch teilweise gelang. Ich schwitzte ganz schön, bis ich endlich in Jumprange war. Die Falcon stand zwar noch brav am Gate, aber sie aggresste mich nicht. Wahrscheinlich hätte sie die Sentries eh nicht tanken können, aber ich wollte mit 15% Struk kein Risiko eingehen.
Juhu! Das erste mal, dass ich mit einem etwas teuerem Schiffchen als normaler T1 standard auch mal was überlebt hab XD

I see what u did there!

I see what u did there!

Grüsse in die Runde!

Wie im letzten Post geschrieben, zog ich es ja in Betracht mich gleich am ersten Tag schon wieder in Lowsecsysteme zu wagen, weil ja Lvl4 Missionen zu gefährlich für Leib und seele sein könnten (dafuq??) XD
Immerhin war ich nicht blöd genug in das permabecampte Gonditsa zu springen, aber ich erinnerte mich, dass hier in der Nähe ja noch ne freundliche Lowsec-Pocket war, die kein Durchgangssystem und daher relativ schmerzfrei sein müsste. Schliesslich wollte ich ja nur in den Belt und mal an ner Rat ausprobieren, wie ich das neue UI so auf die Reihe krieg…

Leran heisst das Systemchen und dank erinnerung an die Funktionen der Map, die ich nach ner halben Stunde suchen auch wiedergefunden hatte, sah ich, dass es da auch kaum Aktivität in der letzten Stunde gab. Also Augen zu, jump und aufamtmen. Keine Sau weit und breit XD
Im System war dann in den ersten beiden Belts nix und dann der Schock! Gespräch im Local!!! Hier waren also Piloten zugange und sie waren offensichtlich NICHT afk O_O PANIK!!!! Moment mal… Gabs da nicht sowas wie nen Scanner? Aber erstmal nen Safespot gemacht…
Nach ein paar bangen Minuten hatte ich sowohl den Safespot erstellt als auch den Directional wiedergefunden und festgestellt, dass eine Mining-Frig (Musste erst nachschauen, was eine Venture überhaupt ist XD ) und eine Zealot im System rumeiern. Hmm… So ne Mining-Frig wär ja was…. Laut Scan an der Station zu finden aber als ich da ankam, war sie schon weg und das in ner Richtung wo ich sie nicht anwarpen konnte, aber dafür kam die Zealot gleich reingewarpt und zeigte auch Interesse an mir, da sie mich demonstrativ anbumpte.

Also mal von der Station mit den blöden Sentries weg und an so ein freundliches Custom Office oder wie das heisst auf 100 gewarpt. Da ist man idR erst mal n bissel sicher, weil jeder Verfolger dann erst mal an den Planet warpt. Meine Frage, ob interesse an einem fairen 1on1 bestünde, wurde bejaht und auf meinen Hinweis, dass Vexor vs. Zealot ja nicht so wirklich fair wäre, wechselte der Pilot sogar von sich aus in eine Arbitrator. Ein feiner Zug von ihm 🙂

So. Nun Treffpunkt Belt Nummer irgendwas, ab in den Warp und los. Während dem Warp war die Nervosität bezüglich „OMFG! Ich hab keinen Plan mehr!“ seltsamerweise weg und wich dem altbekannten Gefühl kurz vor einem Fight. Im Belt angekommen sofort Dronen raus, in Richtung Station alligned und n bissel Gas geben, falls er auf Range reinkommt und da war er auch schon. Quasi direkt vor meiner Nase, also Scram/Web/Guns an und gib ihm was da ist. Heat auf die Wummen und plötzlich war die Routine wieder da. 🙂
Naja, fast… Ursprünglich war der Plan auf Range bleiben und kiten, aber mit Platte eher suboptimal und mit Scram & Web auf der Nase eh sinnfrei. Also auf 0 ran und gib ihm. Dann plötzlich die schreckliche Erkenntniss:  Cap ist all! Wie kann das sein?? Ach ja, Neuts… -_- na egal. Heat auf den Cap-Booster und alles rausholen, was geht. Der Damage knabbert sich  langsam durch die Armor, allerdings bei ihm etwas schneller als bei mir. Zwischendurch immer mal wieder ne Salve aus den Rails dazu, kein Plan ob das überhaupt lohnt, aber egal. Hauptsache drauf. Immer wieder den Punkt neu anmachen, nicht, dass der Gegner noch abhaut kurz vor Tod, aber anscheinend hat er das eh nicht vor. Da ging er auch schon in Struk und kurz drauf, BÄMM! Sieg für die Nase!

Unglaublich aber wahr! Hatte eigentlich nicht erwartet, was zu gewinnen, daher umso überraschter vom eigenen Sieg. PvP ist wohl ein bißchen wie Fahrradfahren. Wenn mans mal kann, verlernt mans nimmer.
Nun aber schnell „gf“ posten, looten und ab auf den Safe. Hmm… Wo ist mein GCC-Timer hin? o_O Was sind das für komische Symbole? Ahrg! Da war sie wieder, die Verwirrung…
Im Local kam die Frage nach ner 2. Runde und warum auch nicht. Nur mal schnell docken zum reppen in der Hoffnung, dass die Sentries mir nicht nen flotten Garaus machen, aber klappte. auf der Station dann die harsche Erkenntnis: kein Rep-Service. Na auch egal Hauptsache noch ein Fight XD

Abgedockt, wieder ab in den Belt. Diesmal sass der Gute aber in ner Rupture und los ging es wieder. Meine Armor war zwar nur noch halb da, aber ein Fight ist ein Fight ist ein Fight . 😉
Diesmal versuchte ich es nochmal mit der Range, da nun auch genug Cap für den MWD dasein müsste. Eigentlich mal wieder sinnfrei, da seine Autocannons mich auch auf Range noch gut treffen müssten, aber immerhin ein Plan 😉 Der Damage kommt rein, allerdings drück ich ihm mehr rein. Sollte ein 2. Sieg etwa in Reichweite sein?
Doch dann: *ZAPP* weg isser. bzw. die Rupture war noch da, allerdings meine Aufschaltung nicht mehr! ECM-Dronen! Und da hatten sie mich erwischt. Ein Cycle sass, der nächste… und der nächste…. kam mir irgendwie dann doch bekannt vor XD
Naja, meine Dronen machens ja auch ohne Aufschaltung glücklicherweise und so langsam neigte sich seine Armor auch dem Ende zu. Nur leider war ich da schon in Struk. Mit nur halber Armor kämpfen und ohne Guns und ohne Tacklinggear wars dann doch nicht ausreichend, so dass diese nette Vexor doch das zeitliche segnen musste

Aber knapp wars und 2 schöne Fights! Glücklicherweise hatte ich die Schüssel vorhin auf der Station noch schnell versichert, also auch kein wirklicher Verlust XD. Noch ein „gf“ und ein wenig geplaudert (Nein, ich hab KEIN Slaveset im Kopf XD) und ab nach Hause.

Fazit:
Hell yeah! I’m really back!
PvP macht immernoch Spass und so ganz verlernt hab ichs auch nicht 🙂 Also in Zukunft wieder mehr zum Abschiessen suchen und weniger carebearen 😉
Nur wenn sich einer bereiterklären würde mir diesen neuen GCC-Timer zu erklären wär ich dankbar!

Fly recless!

 

P.S.: Hab dann auch mal wieder die Lvl4-Missionen angetestet, nachdem ich mir meiner Fähigkeiten wieder sicher war… -_- Immernoch der gleiche langweilige Scheiss, nur dass jetzt ab und zu auch mal auf ne Drone geschossen wird. Laaaaaaaaangweilig 😛

failfitting.com… Das beinhaltet fail, richtig? Davon kann ich euch ein Liedchen singen…

 

Fail 1: Which Button is it???

Unsere Corp zieht gerade mal wieder um. Allerdings nur 7 Jumps weit, daher muss man die Schiffe auch nicht in der alten Heimat verheizen, sondern kann sie mal gemütlich umziehen. Ich sitze also in einer HM-Drake auf dem Weg nach Oulley, nachdem ich gerade schon die Vexor auf dem Weg gegen eine Hurricane verloren hab (War aber kein fail, da die Hurri Sentryaggro hatte. Kam nur mit 65% Struk raus. Schöner Fight 🙂 ). An einem Gate finde ich ne andere Hurricane, die gerade irgendwas gekillt hat und nach dem looten wieder zum Gate burnte. Da ich blinky bin, er aber nicht, schaltete ich ihn auf, griff aber nicht an, da ich sentryaggro ziehen würde beim ersten Schuss, er aber nicht, wenn er mich angreifen würde. Tat er aber nicht, jedoch warpte oder sprang er auch nicht raus, war also nicht ganz uninteressiert. Ich hielt ihn aufgeschaltet und wartete ab. Dann plötzlich Gateaktivation und was decloact sich da? Eine blinky Jaguar! Da zuckt dem Rage natürlich der Finger und er fängt an sie aufzuschalten. Und damit Punkt und Web auch schnellstmöglich drauf sind, aktivier ich die schon mal, dann…. oh crap….
Die Taktik funktioniert natürlich besser, wenn man noch nicht ein anderes Schiff aufgeschaltet hat, wie z.b. die nonblinky Hurri. Die bekam natürlich direkt Scram und Web ab, woraufhin ich natürlich Sentryaggro bekam. Was? Häh? Wie? Damn!! Und instant natürlich erst mal völlig verpeilt. Also die Waffen auf die Jag. Dann mal noch Dronen raus…. Ach Web und Scram sind noch auf der Hurri? Schnell wechseln. Huch, die schiesst ja nun auch auf mich? Und die Jag springt natürlich wieder… Also alles auf die Hurri und gib ihm!
Generell nicht verkehrt, nur hätte ich das besser gleich gemacht, denn zu dem Zeitpunkt, als ich endlich alles auf die Hurricane aktiviert hab, bin ich schon in Hälfte Shield und meine Dronen schon bis auf eine weg. Also ausrichten und wegburnen, die Hurri hat nur nen langen Punkt und ich Scram und Web, bin also viel schneller. Nur ab 11km Distanz holt die Hurri natürlich wieder auf und auch wenn sie schon in halb Armor ist, bin ich mittlerweile in Struk und das Ende kam schnell.
Merke: Die richtigen Buttons sollte man auch zur richtigen Zeit drücken!

 

Fail 2: Stationgames are sooooo stupid

Gestern wollte ich schon mit dem Umzug anfangen, aber in Kinakka standen 5 Blödmänner vor der Station und campten mit T2-Cruisern und BCs. Ein Bekannter aus dem Refrigerator, Wayne Bo, der auch auf der Station festsass fragte, ob wir die Jungs nicht vielleicht mit ein paar BS aufrauchen gehen wollten. Die Resonanz im Channel war generell positiv, so dass sich sogar noch 2 Leute auf dem Weg zu uns machten. Ich war zuerst skeptisch, da Stationspielchen eigentlich nie was gutes brachten, liess mich aber doch überzeugen, so dass Wayne und ich schonmal in Dominix und Tempest abdockten um den Fight anzuheizen. Draussen vor der Station war aber keiner mehr. Die Camper waren gedockt und schienen nicht mehr aufzutauchen. Nach einigen Minuten warpte eine blinky Maller zur Station, packte ein schönes Leuchtschild aus, auf dem extragross „BAIT!!!“ stand und wartete ab, ob einer so blöd wäre, sie zu aggressen. Haha! Denkste! Wer fällt denn darauf…. Ach scheiss drauf, Feuer frei!! *facepalm*
Als ich Aggro hatte, dockte natürlich die Meute ab: 2 mal Armageddon, Dominix, Megatron und 3 Drakes. Meine Tempest war passiv gefittet und hätte ich sofort deaggresst, hätte ich es vielleicht sogar geschafft mit ein bißchen Glück nochmal docken zu können. Aber ich raffte zuerst natürlich nix und ballerte weiter auf die blöde Maller, die natürlich dockte, bevor sie down war. Nun reichte die Zeit zu deaggressen natürlich nicht mehr und schon war ich eine Tempest ärmer… Sorry, Nere, dass ich deiner Spende keinen würdigeren Abgang bescheren konnte. Ich kauf ne neue, die ich dann mit dir zusammen verheize.

 

Fail 3: NPCs are people too…

Als ich dann feststellen musste, dass der Corphangar schon umgezogen war und ich versäumt hatte, meine Rifter mit Munition auszustatten, beschloss ich eine Pause zu machen und dann ein paar ISK verdienen zu gehen. Also loggte ich nach einer leckeren Tasse Tee den Carebear ein und flog ein paar Lvl4 Missionen. Mit der Noctis im Tandem läuft das auch ganz gut mit der Dominix und ist garnichtmal soooo langweilig (Naja, eigentlich schon, aber ISK!!!). Ich war schon müde und wäre besser ins Bett gegangen, aber ich dachte natürlich: „Ach komm, eine geht noch…“ Es war eine Assault oder Vengeance oder wie auch immer die Teile heissen. Ich merk mir das nie, sondern schau einfach nur, obs Serpentis sind und ab dafür… Die NPCs in der ersten Stage waren nicht mal wenig, aber ich war quasi schon im Halbschlaf und aggrote ein bißchen zuviele von den Viechern. Mein Dronenmanagement war auch nicht mehr ganz so frisch, also beschloss ich irgendwann, als die Armor sich aufs letzte Viertel zubewegte, zu alignen und abzuhauen. Tacklerfrigs waren eh schon alle weg, also kein Thema. In dem Moment platzte das aktuelle ziel meiner Dronen und bevor ich sie zurückrufen konnte, ballerten sie schon auf das nächste Ziel. Egal, husch husch ins Körbchen nun und ab heim.
„External factors are preventing your warp drive from responding to this command.“ WTF??? Wo kommen denn auf einmal die 3 webbenden und scrambelnden Elite-Frigs her?? Was steht da in roter Schrift im Local? Reinforcements?? Die blöden Dronen haben anscheinend noch schnell einen Trigger angebumst und das wo ich kurz vor Struk bin! Also Overheat auf den Tank, die kleinen Dronen raus, die Frigs targeten… Verdammt, auch noch gedampt, dauert also ewig, bis die kleinen Scheisser aufgeschaltet sind… Na endlich! Attacke, Dronen!!!!
Zu dem Zeitpunkt, war ich aber schon tief in Struk und wie es ausging war klar…. Good Bye, Arthur. Da ging sie hin, meine erste Missionrunner-Dominix. Natürlich nicht versichert, denn die Teile verliert man ja nicht…

 

Fail 4: Ultimate fail!

Ich düs also mit dem Pod zur Station zurück udn kauf im Eiltempo und mittlerweile nach dem abklingen des Frust-Adrenalins schon zu 3/4 im Schlaf eine neue Dominix zusammen. Schliesslich wollte ich das Loot von Arthur I aufsammeln gehen und die Mission noch beenden. Also wieder hin, durchs Gate, die kleinen Mistviecher aufschalten und mit den Wummen aggro ziehen. Dann erst die Drohnen raus, schliesslich will man ja nicht, dass die selber aggro ziehen. So, Aggro hab ich, Drohnen raus… Ähm…. Wo ist den mein Dronenkontrollfenster geblieben? Minimiert? Ausgeblendet? Geht doch garnicht…. Hmmm…. Hab ich überhaupt Dronen gekauft?? *FACEPALM*
Shit, also wieder raus….. oder auch nicht, bin schon wieder gescrambelt und 3fach gewebbt… Feuern auf die Frigs mit Large Railguns macht so ca. 0 Schaden an denen, also was nun? Neben dem Wrack von Arthur I stand noch eine Hobgoblin von mir rum. Gibts nen Button um zurückgelassene Dronen wieder zu reaktivieren? Natürlich nicht, als hinburnen und „Scoop to Dronebay“. Mal sehen, das sind ca. 30km. Ich fliege hier mit stolzen 27m/s, dauert also nur 18 Minuten, bis ich da bin. Hält der Tank solange? möglicherweise, aber nicht, wenn ich den AB dauerlaufen lassen muss dafür. Andere Lösung muss her und zwar schnell! Soviele Capbooster hat die Schüssel nämlich nicht geladen.
Dann der Geistesblitz: Die Noctis steht doch vor der Tür! Die kann mir das Wrack von Arthur I ranziehen und dadrin sind doch auch noch Drohnen! Gesagt getan. Die Noctis zog glücklicherweise auch kein Aggro und schon war das Wrack da. Ähm… Ja… Super… Aus nem Wrack oder Conti heraus, bekam ich natürlich keine Drohnen in die Dronebay. *facepalm*
Mittlerweile waren die Capbooster auch schon fast wieder alle und dass ich mit der Noctis neue ranschaffen könnte und so den Weg bis zur rettenden Hobgoblin überbrücken könnte, kam mir natürlich nicht. Stattdessen hatte ich die glohrreiche Idee, ich könne ja einfach ausloggen. Auch wenn ich nicht via Emergency-Warp wegkommen sollte, dann verschwindet das Schiff doch irgendwann, oder? und NPC-Aggro zählt doch nicht wie Spieleraggro, oder? Und wie lange wars? Ne Minute? Ach hätte ich die Threads über Logoffski im Forum doch nicht immer überlesen… Egal, Tank reicht eh nicht mehr für lange, also Client aus und in ner Minute wieder einloggen. Loginbildschirm erzählt immerhin noch was von ner Dominix, also schon mal nicht schlecht. Allerdings stand die Domi immer noch inmitten der NPCs… Also Client wieder aus und 2. Versuch. Da sprach der Loginscreen dann allerdings nur noch von ner Capsule…. (War natürlich auch nicht versichert, denn sowas passiert ja nur alle Jubeljahre mal, gelle?)

Das waren dann innerhalb von 2 Tagen 3 BS, ein BC und ein Cruiser verloren und nix abgeschossen und fast alle Losses aufgrund von purer Blödheit. Na Mahlzeit…


Damit verabschiede ich mich mal für heute. Die Woche gibts noch nen kleinen Bericht von einem lustigen 1 on 1 (natürlich auch mit der üblichen Portion fail…) und wenn ich es schaffe noch das TdM des Blogpacks für Juli. Nächste Woche bin ich dann erst mal im Urlaub und die Woche drauf am Umziehen. Also hat auch der Blog erst mal Pause. Cya next time…

Toller Tag gestern. Nervigen Stress im RL, man kommt abgekämpft und angepisst nach Hause und will einfach nur ne entspannte Runde Eve zocken. Natürlich ist man gerade an solchen Tagen fern von gutem Reaktions- und Urteilsvermögen und gerade dann passieren einem die blödesten Sachen. Aber lest selbst:

1. Fail:
Ich sitze in der Vexor und zieh durch die Systeme. In Floseswin hab ich eine Hurricane on Scan und dachte mir: Schaust dir die mal an, vielleicht hab ich Glück. Allerdings ergab die Suche, dass sie am Aset-Gate stand und üblerweise noch eine Typhoon dabei. Trotzdem warpte ich mal hin um es mir anzuschauen und wer sass da in der Phoon, hatte Sentry-Aggro und kloppte sich mit der Hurricane? Anthie von unseren Smack-Nachbarn.
Klug wäre es nun gewesen, zu jumpen oder wegzuwarpen, aber was mache ich? Punkt und Web auf die Phoon. *facepalm* Mein Gedanke war, dass er Sentrie-Aggro hatte, mit Scram und Web ewig zum Gate zurückbrauchen würde, dass da ja noch eine Hurricane auf meiner Seite war und die winzige Chance, dass ich zu klein und zu schnell sein könnte, um genug Damage zu bekommen. Naja, soweit die Theorie. In der Praxis sahs natürlich anders aus.
Was waren meine Fehler?
– Die Hurri war ein n00b und schneller down als ich die Dronen draussen hatte.
– Die Phoon hätte die Sentries und meinen Damage locker getankt oder zumindest lange genug.
– Smacker sind nie alleine.
– Und ausserdem: Vexor vs. Phoon?? *Facepalm*
Naja, immerhin hatte ich Ballz und nen Fight…

2. Fail:
Wenige Minuten später steh ich in Siseide in nem Belt, enttarnt sich neben mir ne Rapier. Ich zu schnarchnasig bekomme trotz Aufschaltdelay Punkt und Web ab. Flüchten ist nicht mehr drin, also ist Angriff mal wieder die beste Verteidigung. Da der Junge sich aber auf 17km Distanz hielt, musste ich Barrage-Munition benutzen und da kam natürlich nicht allzuviel Damage durch seine Schilde. Ich hielt mich gut, aber nicht gut genug und bald war ich in Armor und kam der Struk immer näher. Also Overheat auf alles, selbst wenns nicht mehr viel bringt, soll er wenigstens n bißchen Reparaturkosten vom Loot haben ;).
Ca. in der Mitte meiner Struk kam plötzlich kaum noch Damage bei mir an. Muni alle? Waffen ausgebrannt? Man weiß es nicht, aber ich stellte es nicht in Frage, denn seine Schilde waren weg und die Armor offensichtlich papierdünn. Ich schaltete schnell den Overheat aus, doch es war zu spät. Sekunden später brannten meine kompletten Highslots aus!!! *MEGAFACEPALM* Meine Warriors machten natürlich nicht genug Schaden, bzw. nicht soviel mehr als seine, so dass er noch kurz vor Struk war, als ich platzte. Da hätten 2-3 Salven aus den Autocannons locker gereicht, verflucht nochmal!

3. Fail:
Was haben wir denn noch im Hangar? Hmm… Ne Claw bin ich selten geflogen in letzter Zeit und eigentlich flieg ich mit der ja ganz gut in der Regel. Naja, diesmal nicht und auch nicht lange… Ich sprang von Auga nach Dal und hatte eine Rupture on Scan. Sie schien sich aber zu bewegen und ich stellte mich blöd mit dem Directional dran, so dass ich nicht merkte, wie lange ich schon da stand.
Plötzlich BÄMM! Mein Shield zur Hälfte weg!
Was? Wer? Wie?
Wo kommt denn die Cynabal her?
Warum bin ich nicht mehr gecloaced?
Was tu ich nur?
Wo bin ich überhaupt?
Schnell wegburnen! *facepalm*
BÄÄMM!!!
Wie fail kann man eigentlich sein?

4. Fail:
Naja in Auga steht ja auch noch ne Taranis von mir. Hab ich heute noch keine verloren, also wirds Zeit… Auch hier komme ich mal wieder nicht sehr weit. In Siseide am Auga-Gate finde ich eine Minmatar-Rupture. Noch Aggro im Kopf geh ich sie auch direkt an, Overheat auf Waffen und AB, enger Orbit… Klappte auch ganz gut.
Zumindest bis die 2. Rupture und die Rifter ankamen. Von da an gings dann steil bergab bis zum Tiefpunkt. War ja auch ne ganz tolle Idee, n Minmatar anzugehen, von dem ich erwarten konnte, dass er nicht Insta platzt mit 10 Kollegen im System und Auga mit ca. 40 weiteren gleich nebenan…

Mal Billanz ziehen:
Losses: Vexor, Rupture, Claw, Taranis
Kills: Nix…

An Tagen wie diesen frag man sich, warum man überhaupt eingeloggt hat. 😦
Die Antwort auf diese Frage blogge ich dann morgen, denn der Abend war ja noch nicht vorbei 😉

Gestern flog mein Carebear aus haulertechnischen Gründen mal wieder gen Avenod. Kurz vor dort, logte ich meinen Piraten ein um das hin- und herschieben von Krams einfacher zu gestalten und musste feststellen, dass der Junge noch in Auga sass. Doof. Also in die Taranis und auch er gen Avenod getuckert. Da ich es mit ihm ja eigentlich eilig hatte, schaute ich nicht mal auf den Directional und achtete auch nicht wirklich auf das Gespräch im Mumble, wo Tugu von irgendeinem Fight mit irgendwem berichtete.

Als ich in Frerstorn ans Ardar-Gate kam, hörte ich Tugu im Mumble rufen: „Der Nasenmann!“ Ich sah in den Local und Tatsache, da war der Tugu. „Wo bist du denn? Kann ich helfen?“ fragte ich, da ich mich ja erinnerte, dass er irgendwo am fighten war. „Stehe neben dir am Gate, bin grad reingesprungen.“ Dann gings auch schon los. Ich hatte keine Ahnung, in was Tugu sass oder was die Gegner flogen, da enttarnten sie sich schon um uns herum. Es war ein Frigblob und Tugu sass in einer bereits schwer angeschlagenen Vexor.Tugu callte eine Taranis als Primary, da sie von dem vorhergehenden Fight schon in Struk war. Ich packte die Warriors aus und stürtzte mich in den Fight. An der gegnerischen Taranis war das Werk schnell vollendet, weiter gings mit der nächsten. Auch diese Taranis lebte nicht lange. Dann enttarnte sich die gegnerische Kitsune. Igitt, ECM! Dieses fiese Schiffchen konnte mit etwas Glück uns beide ausknipsen, also stürtzte ich mich auf sie, solange ich noch konnte. Glücklicherweise konnte ich ihr schneller ein paar Salven reinjagen, als sie mich jammen konnte und da sie keinerlei Tank hatte, platzte sie quasi instant. So langsam bekam ich auch Damage, aber im Geiste hatte ich die Taranis eh schon abgeschrieben (Sollte man mit allen PvP-Schiffen schon im Hangar machen. Dann spielt es sich entspannter 😉 ) Ich hatte keine Ahnung, was da genau um mich herum geschah. Tugu stand unter schwerem Beschuss 2er Stealthbomber, die aber leider ausser meiner Reichweite waren, also machte ich mit einer Malediction weiter. Dauerte auch nicht lange. Das war dann der Zeitpunkt, an dem Tugus Vexor down ging unter dem kollektiven Beschuss der Bomber. In meiner Nähe war noch eine Ishkur allerdings noch unbeschädigt und meine Taranis war schon tief in Struk. Die beiden Bomber waren auch zu weit weg als dass ich sie noch hätte mitnehmen können, also beschloss ich mich zu verpissen. Ein beliebiger Belt wurde alligned und ich gab Overheat auf den AB, nicht damit rechnend, dass ich da MIT der Taranis rauskommen würde, aber immerhin sollten sie nicht meinen Pod bekommen. Die Ishkur stand ungünstig bzw. ich hatte den richtigen Belt ausgewählt, denn er führte mich von der Assi-Frig weg und plötzlich hatte ich keinen Punkt mehr auf mir! Warpdrive activated…

YEAH HARR! Dass ich da nochmal rausgekommen bin… Manchmal übertreffe ich mich noch selbst! 😉
2 Taranis, 1 Kitsune und 1 Malediction down und nur ne Vexor dabei verloren. Guter Tausch und cooler Fight, auch wenn ich die meiste Zeit nicht wusste, was um mich rum passiert 😉

Und weiter gehts…

In Avenod stieg ich in die Myrmidon um, aber die doofen Smacker trauten sich natürlich mal wieder nicht mehr abzudocken (den ganzen Rest des Abends nicht mehr 😉 ) also zurück in die Vexor und noch ein bissel weiterroamen. Ich musste auch nicht lange suchen, in Isbrabata fand ich eine Drake auf dem Scan. Der Pilot war nicht von gestern, also fragte ich an, ob mein Corpmate Rinolt in der Nähe sei und ob er Bock hat ne Drake zu killen. Wieder musste ich nicht 2 mal bitten und Rinolt kam mit einer auf Gank gefitteten Vexor ans Isbrabata-Gate. Die Drake allerdings war nicht so leicht zu finden und warpte wild durchs System. Nach ein paar aufmunternden Worten im Local („Scared of a little Vexor, aren’t we?“) liess er sich dann schliesslich auf den Kampf im Belt ein. Die Taktik war klar: Tank-Vexor baitet und Gank-Vexor kommt später dazu und bringt den Damage. Wenn man dafür 2 mal den gleichen Schiffstyp verwendet, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass der Gegner das Target wechselt 😉
Doch dieses Spiel können auch 2 Spielen, bzw. 2 andere. Die Drake tankte verflucht viel und plötzlich kam noch sein Kumpel dazu, auch in ner Drake. Langer Rede, kurzer Sinn: Zuerst ging ich down, dann die 1. Drake und zuletzt noch Rinolt.
Naja, immerhin ne Drake mit 2 mal Vexor gekillt. Ist doch auch mal was ^^

Danach wollt ich eigentlich Feierabend machen, aber Rinolt war noch munter. Er meldete eine Rupture und eine Stabber von .Noir in Floesewin. Auch mich muss man ja nicht 2 mal bitten, also setzte ich mich in die Rupture und… Stop! Ruf zurück, da ist noch ne Omen on Scan. Naja, wird die Rupture mit Rino zusammen schon noch… Moment! Ne Bellicose gehört auch noch dazu.
Okay, nu reichts. Rupture wieder in die Tiefgarage gestellt, Myrmidon ausgepackt. Davon hab ich 2 im Hangar: Eine mit Dual-Rep-Fitting, die für Solo-Einsätze gedacht ist und eine mit Puffer-Tank und 100k EHP. Letztere schien mir als Bait hierfür gut geeignet also los. Auf halber Strecke stellte ich dann fest, dass Rinolt in eine Ferox gewechselt war. 2 BCs gegen 4 Cruiser? Das könnte ja schon langweilig werden 😉 Aber ein Kill ist ein Kill ist ein Kill, also sprang ich ins System.
Direkt am Gate stand schon die Rupture, aber am Gate wollten wir natürlich nicht kämpfen. Die Jungs waren ja nicht blinky wie wir. Also allignte ich mich recht offensichtlich in einen alleinstehenden Belt und warpte los. Lange musste ich auch nicht warten, die Rupture kam hinterher und rief ihre Kumpels. Der Spass ging los, Rinolt kam dazu und… nix war. Unsere Gegner waren allesamt auf Longrange und Speed gefittet, sogenannte „Nano-Fags“ wie unsere Smack-Nachbarn sagen würden 😉

Da sass ich nun mit meiner getrimarkten Myrm im Belt, eine Ferox mit Blastern an meiner Seite und 4 nanogefittete Cruiser schwirrten wie die Fliegen um uns. Meine Waffen waren useless und meine Warriors taten was sie konnten. Viel Damage kam allerdings nicht an, dafür kauten sich die Jungs langsam durch meine Armor. Immer mal wieder hätte ich einen fast in Scram und Webrange bekommen, aber die Jungs waren gut und passten auf. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnten wir die Rupture einfangen, da ihr wohl der Cap ausgegangen war. BÄMM, einer down, 3 to go. Die anderen hielten sich schön auf Range und am Ende war das unsere Chance. Die Range, die sie hielten war nämlich etwas zu weit, so dass Rinolt und ich schliesslich rauswarpen konnten, da sie keine Punkte mehr auf uns hatten. Nochmal Schwein gehabt! Ich hatte bloss noch 5% Armor übrig ^^“

Da ich ja als Bait kein GCC bekommen hatte, konnte ich erst mal docken. 3,5 Millionen Rep-Kosten? No way! Dann lieber gescoutet mit der rauchenden Kiste nach hause und nen Repper einbauen. Den Scout bot mir Rinolt auch direkt mit dem Alt an, allerdings war der gerade noch am Scannen. Die Bellicose schien nämlich auf einem Safe zu stehen, nicht alligned. Hmm… Ahrg! Killmailgeilheit ist noch mal mein Untergang, also doch die Kiste auf der Station gereppt, abgedockt und als der Scout mit scannen fertig war, gabs nen Fleetwarp. Meine Myrmel mit Sensorbooster bekam auch direkt n Lock und mit Scram & Web war dann kein Entkommen mehr für Snippses Belli. Das nennt man dann wohl mit Kanonen auf Spatzen schiessen, allerdings war der Spatz dabei gefesselt und mit Sekundenkleber an den Dachfirst geklebt ^^

Aber wie heisst es doch so schön?
Ein Kill ist ein Kill ist ein Kill 🙂

Also finale Bilanz des Tages:
Kills: 2 Frigs, 2 Cruiser, 2 BC
Losses: 1 Cruiser

Da kann ich mit leben 😀

That’s all, folks…

Vorgestern war ein guter Abend. 🙂

Ich startete in Auga mit der Vexor, checkte Egghelende ab, fand nix und beschloss gen Avenod zu ziehen. Als ich von Siseide nach Dal reinsprang, hatte ich ne Rifter und ne Tristan in nem Belt auf dem Scan. „Naja…“ dachte ich mir „Werd die zwar bestimmt nicht erwischen, aber Versuch macht kluch…“ also ab in den Belt und ich landete der Rifter aufm Kopp. Scram und Web angeschmissen und siehe da, ich erwischte sie sogar, bevor sie rauswarpen konnt. Das hat mich so überraschrt, dass ich fast vergass, die Warrior rauszuholen. Noch mehr überraschte mich, dass die Tristan, die auf ca. 10km Distanz stand, nicht das Weite suchte, sondern auf mich zuflog und mich angriff! o_O Ballz hatten die Jungs ja, aber mit den Brainz haperte es wohl ein wenig ;). Naja, die Rifter hielt nicht lange (Med- und Lowslots braucht man ja auch nicht) und die Tristan auch nicht viel länger. Immerhin gabs noch n nettes Gespräch im Local und der Rifterpilot meinte noch, er habe in den 20 Sekunden gegen mich mehr gelernt als in den 2 Wochen davor. Ist doch auch mal was.

Während ich die übliche 1/4h GCC abwartete, fragte Sir Quentin von Back to Yarr in unserem Public Channel, ob jemand von uns Lust hat, unsere Smacker-Nachbarn in Avenod mal schön wegzuganken, so mit BS, Carriersupport und allem drum und dran. Da die Smacker in der Regel nur Gatecampen und abdocken, wenn sie in der Überzahl sind, klang das wie ein guter Plan und ich meldete mich an. Nach dem GCC düste ich also gen Avenod, nahm aber die Tour hintenrum über Uisper und Eytjangard, da die Smacker laut Intel wohl am Aset-Gate standen. Als ich in Eytjangard am Avenodgate ankam, kamen ein Minmatar-Milizionär und ein Amarr-Milizionär ins System. Kleine Verfolgungsjagd? Ich beschloss am Gate zu warten, vielleicht kommen sie ja hier vorbei und ich kann den Mini abgreifen *evilgrinz*
Nunja, der Mini kam tatsächlich mit einer Cyclone ans Avenod-Gate, von dem Amarr allerdings keine Spur. Vexor vs. Cyclone bedeutet Cruiser vs. Battlecruiser, klingt nicht so gut, aber der Char war nicht allzu alt und selbst wenns in die Hose geht, hab ich nur ne Vexor verloren. Also sprang ich nicht durchs Gate, als die Cyclone mich anfing aufs Korn zu nehmen, sondern ging in einen engen Orbit und schoss mit allem zurück, was ich hatte! Meine Hammerheads taten einen guten Dienst und die Cyclone musste ganz schön ranklotzen mit dem Shieldbooster. Trotz allem, schwand aber meine Armor so langsam dahin und als ich schon zur Hälfte durch war, fragte ich über den Vent von Back to Yarr, ob jemand Lust hätte, meinen Arsch zu retten und mir bei der Cyclonsbeseitigung helfen wollen würde. Schliesslich sassen meine Corpmates und Freunde im Nachbarsystem und die liessen sich auch nicht 2 mal bitten. Nagut, was dann kam war vielleicht n BISSCHEN Overkill (Dominix, Tempest, Armageddon, Rook) aber immerhin ging ich nicht down und ein weiterer Sieg für Amarr war geschlagen! Und nicht zuletzt beachte man die Schadensverteilung 😉

Teil 2 gibts morgen.

Zwischenbillanz:
Kills: 2 Frigs, 1 BC
Losses: keine (bis jetzt 😉 )

Nein, das ist kein Schreibfehler. 🙂

Vor einiger Zeit, ich war gerade auf dem Heimweg nach Avenod, sprach mich ein Member der GIS namens Softzombie im Local an. Er war Leser meines Blogs und fragte nach ein wenig Smalltalk nach einem 1on1 in Riftern. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt, in eine Rifter gewechselt und ab dafür.Er hat sich sehr über die Gelegenheit gefreut, aber im gleichen Atemzug auch ziemlich tiefgestapelt nach dem Motto: „Ich hab ja eh keine Chance… Hoffe, wenigstens lange genug zu überleben um was draus zu lernen…“ und so. Keine Ahnung, wie er drauf kam, dass ich so toll wäre…

Üblicherweise ist meine Taktik bei ner armorgetankten Rifter ja „Hin! Ran! Drauf!“ im Sinne von enger Orbit, closerange Ammo und hoffen, dass der Gegner schneller down ist, aber durch die Idee eines Corpmates inspiriert, versuchte ich es heute mal anders: Barrage rein, Orbit auf 7,5km und schön auf Range bleiben. Treffpunkt war in Frerstorne am Planet 1. Ich ging direkt auf Range und feuerte los. Doch was war das? Das Shield meines Gegners, das bei einer „standartmässigen“ Rifter ja recht schnell verpuffen sollte, nahm extrem langsam ab im Gegensatz zu meinem. Als sein Shield gerade mal halb durch war, war bei mir schon die Armor zur Hälfte weg! Der Junge hatte also eine shieldgetankte Rifter unterm Hintern!!! Was tun? 10 Sekunden Zeit investieren und auf EMP wechseln? Nein, das dauert zu lang, bis dahin ist alles vorbei. Also versuchte ich ihm davon zu fliegen. Klappte auch nicht! 1. wars zu spät dafür und 2. hatte der Junge ne unverschämte Range mit der Schüssel. Es kam zum unvermeidliche Ende meiner Rifter.

Im Gespräch danach stellte es sich heraus, dass er in dem Teil sowohl Shieldextender als auch Tracking Enhancer verbaut hatte und damit quasi das optimale Conterfitting zu meiner tollen neuen Taktik. Shield-Rifter… Irgendwie konnt ich die Teile nie leiden. Stammt wohl noch aus der Zeit, in der ich null Shield-Skills aber brauchbare Armor-Skills hatte. Mittlerweile ist das ja anders, also bastelte ich mal im EFT was zusammen:

[Rifter, Shield]
Damage Control II
Gyrostabilizer II
Overdrive Injector System II

1MN Afterburner II
Medium Shield Extender II
J5b Phased Prototype Warp Scrambler I

150mm Light AutoCannon II, Republic Fleet EMP S
150mm Light AutoCannon II, Republic Fleet EMP S
150mm Light AutoCannon II, Republic Fleet EMP S
[empty high slot]

Small Anti-EM Screen Reinforcer I
Small Core Defence Field Extender I
Small Projectile Collision Accelerator I

Die Werte sind klasse. Verglichen mit meinen Armor-Setups ist das Teil schneller, hat mehr EHP und haut mehr Damage raus! Warum bin ich da nicht schon früher draufgekommen? Auf jeden Fall stehen nun schon mal 2 von der Sorte in meinem Hangar und in der nächsten Zeit werd ich wohl auch wieder mehr Rifter fliegen Back to the Roots und so 😉

Fly reckless…
Bis zum nächsten mal!
mfG
der Nasenmann

P.S.: Das Rematch gegen den Softzombie fand eher unabgesprochen mit Rifter vs. Claw statt. Er ging mich freiwillig an, aber da meine Claw ziemlich Anti-Frig gefittet war, überraschte das Ergebniss nicht so sehr. Steht also nun 1:1 😉

P.P.S.: Meine erste Shield-Rifter hat ihren ersten Abschuss! 🙂 War allerdings nur ein n00b, den man wahrscheinlich auch ohne Tank hätte killen können.

Eben vor der Downtime logte ich meinen Piraten ein, eigentlich nur um was in meinen Assets nachzuschauen, da seh ich nen Typ im Local. Also dock ich mit der Vexor ab um mal zu schauen, was er so fliegt. Ne Thrasher on Scan im Belt, ich warp hin, steht der auf 100km und bewegt sich nicht. Naja, vielleicht afk, also burn ich drauf zu.

Als ich auf 30km war, warpt er raus in Richtung Aset-Gate. Aha, also verarscht er michwohl, wenn er so lange damit wartet. Na egal, ich hinterher, aber am Gate war er nicht, sondern laut Directional im Belt o_O. Ich also in den Belt gewarpt und er stand nicht auf 100km!:)  Sondern auf 230km 😦

Naja, Downtime war nur noch 10 Minten entfernt, lohnt sich also nicht was anderes zu machen, ich burn mal wieder drauf zu. Dann als ich noch ca. 170km entfernt war, droppt der Typ ne Can! Warum tut er dieses? Man weiß es nicht, vielleicht doch n Bait? Warum dann so aufwendig? Na egal, geschenkter Gaul und so… 😉
Ich warp mich zur Can, Web und Scram und ab der Spass. Seine Autocannons können meiner dicken Armor nicht viel anhaben und meine Warriors, machen kurzen Prozess mit ihm. Als ich dann den Pod auch noch bekam, fragte ich dann doch mal, was das sollte.

[ 2010.05.30 10:50:16 ] Rage Starwalker > Why the hell did u drop that can?
[ 2010.05.30 10:50:32 ] om rootingking > needed to
[ 2010.05.30 10:50:47 ] Rage Starwalker > That killed u
[ 2010.05.30 10:50:55 ] Rage Starwalker > Any ransom willing to pay?
[ 2010.05.30 10:51:15 ] om rootingking > i can pay 10 mill
[ 2010.05.30 10:51:22 ] Rage Starwalker > deal
[ 2010.05.30 10:51:36 ] om rootingking > let’s see
[ 2010.05.30 10:52:15 ] om rootingking > sent
[ 2010.05.30 10:52:22 ] Rage Starwalker > Okay
[ 2010.05.30 10:52:29 ] Rage Starwalker > Thanks for business ^^
[ 2010.05.30 10:52:35 ] om rootingking > o7
[ 2010.05.30 10:52:39 ] Rage Starwalker > o/

Naja, ich beschwer mich nicht 😉

Vor einer Woche hatte ich mal wieder einen von diesen Abenden, an dem man sich fragt: „Warum mach ich diesen Scheiss überhaupt?“ nur um die Frage an Ende doch  selbst beantworten zu können.

1. Fight: C’mon! Blob me!
Ich hatte mir eine Jaguar aus dem Corphangar geholt (Danke für die Spende, Jörg 😉 ) und mit einem Trackingdisruptor versehen. Hat man auf ner Jag nicht so oft, vielleicht taugt es ja was. Irgendwann hatte ich dann in Ardar im Belt einen Fight gegen eine Crusader, eine Punisher und eine Merlin, bei dem ich mich sehr gut schlug. Die Crusader kam nur sehr knapp tief in Struk raus und die beiden T1-Frigs suchten das Weite. Zwar kein Abschuss, aber immerhin ein moralischer Sieg. 😉
Ich blieb hartnäckig und versuchte die Typen nochmal aufzuspüren. Dabei ignorierte ich geflissentlich, dass die Signaturen auf dem Scanner immer mehr wurden und tat das im Geiste ab mit Gedanken wie: „Die waren zu dritt. Die ganzen anderen Schiffe dort auf dem Scanner haben mit denen bestimmt nix zu tun…“ *facepalm*
Es kam wie es kommen musste: Als ich die Jungs endlich wieder gefunden hatte, kam die Verstärkung dazu. Jaguar vs. Crusader/Punisher/Merlin wäre ja möglich gewesen, aber dazu kamen dann noch 3 Rifter, eine Nemesis und eine Griffin! Das Ergebnis war klar, auch wenn mir noch ein paar Corpmates zu Hilfe kamen.
Good Bye Jaguar.

2. Fight: You again?
Was nehmen wir denn nun? Hmm… Minmatar Cruiser ist mittlerweile auf 5, also Rupture.
In Siseide stand ich gerade am Gate, wer kam da herangewarpt? Richtig, meine Freunde in Frigs von eben! Hmm, was nun tun? Angreifen? Jumpen und abhauen? Oder Jumpen, auf Range gehen und dann fighten? Unentschlossenheit würde mich nicht weiterbringen, also traf ich die schlechtmöglichste Entscheidung: Fighten!
Generell ja keine schlechte Wahl, aber die Shield-Rupture ist nicht darauf ausgelegt viel zu tanken und braucht daher Range und Speed zum Gegner. Beides hatte ich nicht auf 0 am Gate mit den Jungs um mich rum…
Guess what? Rupture down. Ein genauso unnötiger Loss wie die Jaguar…

3. Fight: We shall duell!
Aber immernoch motiviert setzte ich mich in eine Thrasher. Die nächste Frig, die sich mit mir anlegen würde, würde schon sehen, was sie davon hat! Frig-Killer ftw!
Wieder in Ardar fand ich Lady Shaniqua in einer Wolf im Belt. Der Name war mir nicht unbekannt: Eine Angehörige der Minmatar-Miliz, die aber genausowenig in Miliz-Blobs zu finden war, wie unsereins. Leider stand sie auf 200km Richtung nirgendwo und mir blieb nichts anderes übrig, als mich in ihre Richtung zu bewegen. Die gute Lady war aber genau wie ich auf einen Fight aus und warpte sich in den Belt zu mir. ich haute sofort den Overheat rein und haute rein mit allem, was ich hatte. Der Kampf war ziemlich ausgeglichen. Ihre Wolf tankte mehr als ich erwartete und wir gingen fast zeitgleich in Armor und fast zeitgleich in Struk. Ich leider jedoch etwas früher und so ging ich auch etwas zu früh down. Sie überlebte tief in Struk, aber der Fight war spannend und die Thrasher kein grosser Verlust.

Tja, da sass ich nun. 3 Losses, kein Kill und 2 von den Losses auch noch aufgrund von n00bischer Blödheit. Im Endeffekt waren die Schiffe natürlich kein grosser Verlust, nicht mal die Jaguar, da ich sie nicht bezahlt hatte 😉 aber trotzdem stellt man sich selbst ein wenig in Frage, nach so einer Bilanz. Zurück in Avenod, entschloss ich mich dazu etwas Carebearen zu gehen, da es mit dem PvP heute ja nicht so gut klappte, allerdings hatte ich so garkeinen Bock auf langweilige Missionen…
Nachdem ich eine zeitlang untätig und unschlüssig im Hangar gesessen hatte, kamen 2 noch recht junge Charaktere in den Local und ich dachte mir: „Letzter Versuch. Wenns wieder nix wird, log ich aus und spiel Playstation.“ und setzte mich in eine Vexor.

4. Fight: The Conclusion
Auf dem Directional hatte ich eine Rifter und eine Prophecy. Die Rifter sollte kein Problem darstellen und dem wahrscheinlich dickgepanzerten Battlecruiser drück ich im Zweifelsfall die ECM-Dronen aufs Auge und hoffe, dass ich mich verpissen kann.
Schliesslich fand ich die beiden an einem Planeten. Dort angekommen schaltete ich sofort die Rifter auf und warf die Warrior II raus um sie nach Hit’n’Run-Manier wegzuknallen, bevor die Prophecy selbiges mit mir machen konnte. Leider war die Frig aber schneller in Warp, als meine Aufschaltung fertig war und so blieb ich mit der Prophecy allein zurück.
„Was solls?“ dachte ich mir und schaltete den behäbigen Battlecruiser auf. Scram und Web waren aktiviert, die Warrior tauschte ich gegen Hammerheads und ich aktivierte den Neut, während ich in einen engen Orbit ging. Die Waffen des Battlecruiseres schienen mir nicht viel Schaden zu machen, na gut, meine Small Autocannons natürlich auch nicht, dafür hatte ich ja aber einen netten Bonus auf Dronen.
Er sah das auch so und hetzte daher seine Dronen auf eine meiner Hammerheads. Kurz bevor sie in Struk ging, rief ich sie zurück in den Dronebay und das war dann für ihn wohl auch schon genug Micromanagement. Anstatt eine andere Drone aufs Korn zu nehmen, hetzte er die Dronen nun auf mich, aber auch sie machten mir nicht viel Schaden. Sogar als ich die angeschlagene Hammerhead wieder ins Rennen schickte blieb sie bis zum Ende des Kampfes unbehelligt.
Mittlerweile neigte sich mein Cap stark dem Ende zu und damit sich nicht am Ende noch der Scrambler deaktivierte, schaltete ich den Neut und den MWD aus, aber trotz der niedrigeren Geschwindigkeit kam nicht mehr Schaden rein. Im Gegensatz zu der Prophecy, deren Armor munter dahinschmolz.
Dann schalteten sich plötzlich meine Waffen aus. Munition all? Kein Cap mehr?? Nein, Muni war genügend da und Autocannons interessierten sich nicht für Cap. Allerdings hatte ich die Teile gleich zu Beginn des Kampfes overheatet um die Rifter so schnell wie möglich killen zu können und hatte den Overheat natürlich nicht wieder ausgemacht. *facepalm* Also nix mehr mit AC’s und Neut. Was die Reperatur da wieder kosten wird… Immerhin hab ich ja noch die Dronen, also nicht so peinlich wie die ausgebrannten Waffen der Claw als ich damals… ähm… ich schweife ab ^^“
Die Prophecy hatte meinen Dronen nichts entgegenzusetzen und war schliesslich auch nur noch Asche. Den Pod erwischte ich auch noch, aber da der Pilot kein Ransom zahlen wollte, verhalf ich ihm zu einer schnellen Reise nach Hause via Pod-Express.

Natürlich war der Prophecy-Pilot nur ein n00b, aber gut tat es trotzdem nach 3 Verlusten noch im Alleingang einen Battlecruiser zu killen 🙂